Der Lore-Blog

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Lore-Blog

Beitrag von br0adsw0rd am Mi 12 Okt 2016, 19:15

Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, habe ich vor wenigen Tagen die "Vergessene Reiche" Sektion hier im Forum eröffnet (nur für registrierte Mitglieder, tut mir leid Herr Gast).
Ich habe zwar keine Ahnung wie viele es von euch überhaupt interessiert, aber - wie ihr mich kennt - will ich für diejenigen, die es interessiert nur das Beste.
Wünsche zu weiteren Inhalten, könnt ihr im Erzählt mir mehr... Thema anbringen. Gerne könnt ihr auch eigene Beiträge schreiben, beachtet einfach die Regeln in den jeweiligen Unterforen (werden beim Threaderöffnung angezeigt).


In diesem Thema hier will ich ein bisschen Bloggen... was auch immer das ist.

Ich habe mir vorgenommen mindestens einen Artikel pro Woche in den Katalog zu schreiben. Dies mache ich wenn ich sowieso was Zuhause am Computer machen muss, sozusagen als krönender Abschluss.
Natürlich könnte ich diese Zeit auch nutzen um Neverwinter zu spielen, aber ganz ehrlich die Zeiten wo ich ohne das Gefühl, dass mir das Hirn aus den Ohren tropt länger als drei Stunden konzentriert auf den Fernseher/Computer starre sind irgendwie vorbei.

Angefangen habe ich letztes Wochenende mit den Duergar, weil die irgendwie die ganze Lore Geschichte ins Rollen gebracht haben.
Die ersten 2 Artikel habe ich noch mühsam von Hand abgetippt und bereits beim abtippen des ersten Artikels sind mir viele Sachen aufgefallen, über die man irgendwann mal weitere Artikel schreiben kann, diese habe ich alle unterstrichen. Da dies sehr zeitaufwenig war, habe ich zu diesem Zeitpunkt gezweifelt ob ich so dieses Projekt überhaupt realisieren kann/will.
Später am Tag habe ich dann ein ganz tolles Tool entdeckt, was meine Produktivität um einen vierstelligen Betrag gesteigert hat; FreeOCR
Dieses nette kleine Werkzeug erlaubt mir, ein Dokument einzuscannen, erkennt den ganzen Text im Bild und ermöglicht es mir diesen einfach rauszukopieren.
Damit ist ein Artikel in weniger als einer halben Stunde editiert und veröffentlicht.

Ich erstelle alle Artikel zuerst in einem Dokument inklusive der ganzen BBCode Formatierung, bevor ich diese veröffentliche... Habe keine Lust eine halbe Stunde arbeit zu verlieren, nur weil der Browser zickt oder man versehentlich auf "zurück" gekommen ist.

Mein nächster Artikel geht in den Atlas Bereich und dreht sich um die Stadt Niewinter/Neverwinter.
Das wird echt knifflig, da im Spiel zwischen Stufe 1-60 gut 50 Jahre vergehen (HA! Und ihr dachtet ihr hättet schnell gelevelt!).
Na ja, genauer gesagt, spielen alle Module ab Mod4 50 Jahre später. Die deutschen Quellenbücher hören etwa vor 100 Jahren auf und ich muss mir ein paar Passagen aus dem Neverwinter Campaign Setting (4th Edition) und dem Sword Coast Adventurer Guide (DnD Next) raussuchen und übersetzen.
Werde mir für spätere Artikel wohl kaum soviel Mühe machen, aber die Namensgebende Stadt des Spiels sollte schon einen Eintrag bekommen Wink .

So... keine Ahnung ob das jetzt gebloggt war oder nicht... aber hey es stehen viele Buchstaben hier.

Stay tuned und so

Hoch den Krug! Prost
avatar
br0adsw0rd



Gildengründer

Nach oben Nach unten

Re: Der Lore-Blog

Beitrag von br0adsw0rd am Sa 29 Okt 2016, 15:13

So endlich habe ich es geschafft den Artikel über Niewinter zu schreiben.
Da ich im Moment "im richtigen Leben" viel um die Ohren habe, wusste ich nicht ob ich diese Woche überhaupt dazu komme irgendwas zu posten.

Wer mehr über die Zerstörung von Niewinter und die Entstehung des Abrunds erfahren möchte, dem empfehle ich die vier "Niewinter-Romane", welche sich auf die Erlebnisse von Drizzt Do'Urden konzentrieren, der sich zu dieser Zeit in der Stadt aufhielt. Ich persönlich habe mir nur den ersten Roman angetan, aber Geschmäcker sind verschieden.

Bei der Recherche zum Artikel habe ich selbst eins oder zwei Dinge erfahren, die ich vorher übersehen hatte oder nicht wusste und auch muss ich Wizards of the Coast zur Qualität der neuen DnD5 Quellenbücher gratulieren, die durchaus wieder mit der 3/3.5 Edition konkurieren können. Gerade das Sword Coast Adventurer Guide ist für neue Spieler ein hervorragender Einstieg in die Vergessenen Reiche.

Als nächstes werde ich mich mal mit der Zauberpest auseinander setzen, die Dümmste Idee die Wizards of the Coast jemals hatte und die Vergessenen Reiche zu einem sehr unattraktiven Ort gemacht hat - bis die 5. Edition fast alle Auswirkungen rückgängig gemacht hat.
avatar
br0adsw0rd



Gildengründer

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten